Der Bielefeld-Preis 2013

Das Naturpädagogische Zentrum am Schelphof (NPZ) hat gewonnen

Ökologische Landwirtschaft mit den eigenen Händen und Köpfen BEGREIFEN, darum geht es im Naturpädagogischen Zentrum am Schelphof (NPZ), einem außerschulischen Lernort für Kinder und Jugendliche. Das Engagement des Vereins bewertete die Jury bei der Preisverleihung am Freitag, 2. Mai, als "absolut Bielefeld-Preis-würdig".

Zum vierten Mal haben die BGW und Radio Bielefeld den Bielefeld-Preis vergeben. Unter dem Motto „Umwelt – Natur – Schutz“ wurden in diesem Jahr mit insgesamt 14.500 Euro Bielefelder Projekte und Konzepte ausgezeichnet, die insbesondere durch ehrenamtliche Arbeit für den Umwelt- und Naturschutz vor der eigenen Haustür sensibilisieren. Mehr als 40 Projekte hatten sich beworben. Aus allen Vorschlägen wählte eine unabhängige Jury zehn Projekte aus und entschied sich schließlich für folgende Drei...

Der Bielefeld-Preis 2013 geht an das Team des NPZ. Norbert Müller (BGW; rechts) und Martin Knabenreich (Radio Bielefeld; links) gratulieren.
Gewinner mit Pokal und Urkunde

Das sind die Preisträger 2013:

1. Platz: Das Naturpädagogische Zentrum am Schelphof

2. Platz: Die Recyclingbörse

3. Platz: Der Luttergarten des Helmholtz Gymnasiums

Auch die Radio Bielefeld-Hörer haben ihren Gewinner gewählt. Der Hörerpreis ging an "Das Waldpapier-Projekt" der Plassschule.

ams unterstützt den Bielefeld-Preis seit der Erstauflage im Jahr 2011 und gratuliert allen Preisträgern.