Spannender Ausbildungsplatz sucht Azubi

Recruiting-Video der Sparkasse Bielefeld

Geeignete Azubis zu finden, entpuppt sich für Unternehmen nicht immer als leichte Aufgabe. Die Sparkasse Bielefeld hat sich für eine aktive Strategie entschieden und nutzt ein von ams produziertes Recruiting-Video, um talentierte Schulabgänger zu werben und sie für eine Ausbildung im Unternehmen zu begeistern.

Azubisuche per Video
Standbild des Recruiting-Videos der Sparkasse Bielefeld.

Im Film sprechen die Ausbildungsleiter und Auszubildenden verschiedener Lehrjahre darüber, was die Ausbildung in der Sparkasse Bielefeld ausmacht und geben konkrete Einblicke in ihre jeweiligen Aufgabenfelder. Und das ist eine Menge - das Recruiting-Video ist knapp sieben Minuten lang.

"Natürlich wollen wir einen grundsätzlichen Überblick über die Berufsausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann geben. Darüber hinaus ist es aber unserer Meinung nach auch wichtig, über die Perspektiven zu informieren", schildert Jens Flachmann, Sparkasse Bielefeld. "Außerdem möchten wir junge Menschen für uns gewinnen, die schon gut über das informiert sind, was sie in der Ausbildung erwartet".

Eingesetzt wird das Video dort, wo sich die Zielgruppe vermehrt aufhält:

"Wir nutzen es zur Kommunikation in sozialen Netzwerken, wie z. B. Facebook und YouTube", sagt Jens Flachmann. Darüber hinaus kommt der Film bei der Sparkasse Bielefeld im Unternehmens-Blog zum Einsatz, auf lokalen Berufsausbildungsbörsen, und er wird in Kürze auf der Ausbildungs-Internetseite www.schlausetztaufrot.de zu sehen sein.

Das Video erzielte bereits nach vier Wochen rund 900 Aufrufe bei YouTube und wirkte als Publikumsmagnet bei der Berufsausbildungsbörse in der Stadthalle in Bielefeld. Besonders erfreulich sei auch die interne Resonanz gewesen: "Wir haben viel Lob dafür bekommen. Auch das ist als Vorteil nicht zu unterschätzen, denn die Kollegen sind wichtige Botschafter für die Sparkasse - wenn das Video hier die positive Einstellung zur Ausbildung bei uns bestätigt, können wir davon nur profitieren", resümiert Jens Flachmann.