Ohren auf: Hier kommen Tim und „Slash“ mit dem „Hundetalk“

Eine fröhliche Meute eilt ihm mit aufmerksam aufgestellten Ohren schwanzwedelnd voraus. Vier große Hunde, die bellend und neugierig jeden Besucher auf dem Hof begrüßen - und dahinter nähert sich ein großer Mann mit einnehmendem Lächeln: Radiomoderator Tim Schmutzler liebt seine Hunde - und er liebt die Arbeit am Mikrofon. Deswegen hat der 41-Jährige in der Podcastfabrik vor Kurzem einen eigenen Podcast an den Start gebracht: den "Hundetalk".

Tim Schmutzler und Partnerin Jenny Wehage auf einem der Spaziergänge mit Slash.

Seit Anfang 2018 lebt Tim Schmutzler auf einem Hof im Dörfchen Osterhagen in Kalletal am Rande Lippes. Hier wohnen gut 30 Menschen, zwei davon sind Tim und Partnerin Jenny Wehage, die als Hundetrainerin arbeitet. Ihre Hundemeute - ein Patchworkergebnis. Fünf Hunde brachten sie seinerzeit gemeinsam mit in die Beziehung. Heute leben vier mit und bei ihnen: Emma, eine schneeweiße Hündin, Greyhound Rioghan und die beiden Hannoverschen Schweißhunde Jasper und Slash.

Ein unschlagbares Team: Der Podcaster und sein Podcast-Hund.

Damals hatte Tim schon einige Hunde-Erfahrung - an seinen ersten Hund erinnert er allerdings sich noch ganz genau: "Oh je, das war sehr naiv", lacht er heute. "Damals habe ich die Welpen gesehen, 'Och, wie süß' gesagt, bin zum Züchter gefahren und habe eine Hündin mitgenommen. Es war sehr spontan... die erste Nacht hat unsere erst namenlose Hündin im Koffer geschlafen. Nach 5 Tagen hieß sie dann Emma. Bitte so nicht nachmachen!" Die Liebe zu den Tieren ließ ihn jedoch nie wieder los. Heute sind sie fester Bestandteil seines Alltags, der als Frühmoderator bei Radio Lippe morgens um 3 Uhr beginnt. Die Nachmittage gehören den Hunden. Tim krault Emma die Ohren und schildert: "Unser Patchwork-Rudel ist schon eine Herausforderung. Die Älteren, acht und zehn Jahre alt, sind recht genügsam geworden. Die beiden Jungspunde (1 ½ und 3) sind da schon anders drauf. Die brauchen Action und wollen was tun. Vor allem der Kleine ist ein absolutes Energiebündel und das Duracell-Häschen ist eine lahme Ente dagegen." Die Lösung für viel Bewegungsdrang: "...ziemlich große Autos, damit wir alle mitnehmen können und eine nette Nachbarin, die uns manchmal eine Hunde-Auszeit verschafft."

Jede Menge Erfahrung am Mikro

Erfahrung am Mikrofon hat Tim über viele Jahre gesammelt. Der Schritt zum Podcast war dennoch ein großer, "denn da hat man für alles auf einmal viel mehr Zeit", freut sich Tim Schmutzler. Eine Folge des "Hundetalk" kann schon einmal bis zu einer Stunde dauern. Viel Zeit für viele wichtige Hundethemen und-fragen: "Ich bin neugierig und finde Menschen spannend, die mit Herzblut bei der Sache sind. Klar, wenn ich als fast 2 Meter-Mann mit meinem 38 Kilo Hund Dogdancing machen müsste, wäre das sicher sehr witzig. Aber was die Leute in dem Bereich auf die Beine und Pfoten stellen, ist irre. Das reizt mich, mehr darüber zu erfahren. Auch Hunde, die einen Job haben, finde ich sehr spannend. Polizeihunde, Rettungshunde, Therapiehunde, Blindenhunde, Hütehunde... es ist so vielfältig und das macht einfach unglaublich viel Spaß."

Zwischendurch ordentlich Action mit Slash, der gefordert werden will.

Und: Der Hundetalk will auch Denkanstoß sein. Tim Schmutzler beschreibt, er möchte in erster Linie das "Schwarz-Weiß-Denken in der Hundeszene etwas aufbrechen und die verschiedenen Grautöne darstellen. Es gibt viele Glaubensfragen, die teilweise Lager unter Hundehaltern bilden. Ich werde keine Verhaltensberatung geben, denn das ist zu individuell und kann weder durch Podcast, noch durch Fernseh-Trainer oder Bücher erreicht werden. Gerade beim ersten Hund wird man aus so vielen Ecken mit 'Tipps' bombardiert, dass man hinterher nicht mehr weiß, wie der eigene Hund heißt." Als Podcaster ist Tim Schmutzler hierbei eher Journalist als Experte, sucht für jedes Thema die richtigen Gesprächspartner und stellt die Fragen.

"Verschmust, ein bisschen verrückt und sehr verspielt": Podcast-Star "Slash

Tim und Slash beim Mantrailing.

Seit 2011 betreibt Tim Schmutzler selbst das Mantrailing, die Suche nach Vermissten mit dem Hund. Dazu gekommen ist er wie die Jungfrau zum Kinde: "Ein Bekannter hatte mir damals den Tipp gegeben und ich habe es mit Emma einfach mal probiert. Als ich gesehen habe, wieviel Spaß es ihr macht, hat auch mich das Mantrailing-Fieber gepackt." Was danach folgte, waren eine Trainerausbildung, viele Seminare und Workshops, die Tim besuchte und viel, das er von anderen Mantrailing-Trainern lernte. "Höhepunkt waren mehrere Reisen in die USA, wo ich mit großartigen Trainern zusammenarbeiten durfte. Dort durfte ich im Rahmen der Washington State Search & Rescue Conference auch selbst Seminare geben - eines gemeinsam mit meiner Freundin. Eine tolle Erfahrung!"

Stets an der Seite des Podcasters ist bei den Aufnahmen Schweißhund Slash, der Star im "Hundetalk". Ein neugieriger Hannoverscher Schweißhund von 38 Kilo. Tim über Slash: "Er ist ein absoluter Kumpeltyp. Verschmust, ein bisschen verrückt und sehr verspielt. Seine Mimik ist zum Totlachen. Er kann so herrlich bescheuert gucken. Er ist dazu aber auch sehr sensibel und ein Denker. Er mag andere Hunde, bei Menschen ist er erst zurückhaltend. Wenn er sie dann aber kennt, lehnt er sich mit vollem Gewicht gegen die Beine und lässt sich genussvoll streicheln." Was Slash während des Interviews gern direkt beweist...

Das gesamte Rudel aus Osterhagen im Kreis Lippe.

Die ersten Folgen sind veröffentlicht und Tim Schmutzler sprudelt nur so vor Ideen für die nächsten Episoden des "Hundetalk". Viele positive Rückmeldungen und Themenvorschläge erreichen Tim per Mail, auf Instagram (@hundetalk) und Facebook ("Der Hundetalk - der Podcast rund um den Hund"). Tim Schmutzler freut sich auch auf konstruktive Kritik: "Ich bin sehr gespannt, wie die Rückmeldungen bei polarisierenden Themen sind, aber ich setze auf eine offene Gesprächskultur und hoffe auf einen konstruktiven Austausch."

Für wen der "Hundetalk" geeignet und gedacht ist? "Im Prinzip für alle Frauchen und Herrchen und für die, die Frauchen oder Herrchen werden wollen. Es gibt alle Themen, die einem Hundehalter im Laufe eines Hundelebens begegnen."

Den "Hundetalk" hören Sie überall, wo es Podcast gibt und auf podcastfabrik.de.