audio

Unternehmens-Podcasts als Begleiter in der Krise

Ein Mehr an Freizeit, weniger Ablenkung durch Termine und Veranstaltungen und der Wunsch nach wahrhaftigen Inhalten – die Nachfrage nach Podcasts ist jetzt während der Corona-Pandemie so gross wie noch nie.  Bei Google hat sich die Nachfrage nach „Podcast“ seit Februar verdreifacht.

Die Nachfrage nach Podcasts ist bei Google deutlich gestiegen.

Hörerinnen und Hörer suchen nach sachlicher Information zur Krise, nach Ablenkung durch gut erzählte Geschichten, Interviews und Gespräche - und Unternehmen setzen Podcasts verstärkt zur internen und externen Kommunikation ein.

In einer Zeit, in der persönliche Termine und Meetings durch Videokonferenzen und virtuelle Zusammenkünfte ersetzt werden (müssen), bekommen auch Audio und Podcast einen ganz neuen Stellenwert. Podcast-Berater Matthias Milberg erklärt, wo die Chancen des Mediums liegen und was die HörerInnen daran besonders schätzen: „Podcast ist einfach nah dran, schnell und agil und bedient alle Wünsche nach Themen und Informationen. Ob jemand die Zeit des Lockdowns zur beruflichen Weiterbildung nutzen möchte, den wissenschaftlichen Hintergründen zur Pandemie auf der Spur ist oder sich einfach von seinen Sorgen ablenken möchte, das alles kann Podcast. Mittlerweile gibt es zu allen Themen Angebote, die so individuell sind wie die Hörer selbst. Auch durch eine riesige Vielfalt an Podcastern und Stimmen findet jeder das, was er gern hört und was zur aktuellen Lebensgestaltung passt.“ Gerade jetzt in dieser Zeit, die für viele mit Unsicherheit verbunden ist, setzten viele Podcaster verstärkt auf Austausch mit ihren Fans, weiß Milberg zu berichten. So entstehen Communities, entsteht Nähe, Solidarität und ein Miteinander.

"Beim Podcast menschelt es. Audio ist schlechtweg emotional."

Durch ihre Länge von teils einer Stunde bis zu mehreren Stunden oder auch durch häufige Veröffentlichung neuer Folgen, teils sogar täglich, könnten Podcasts in die Tiefe gehen und Themen in ihrer Vielfalt und ihrem Umfang angemessen und gründlich beleuchten.

Was das Medium Podcast Unternehmen für neue Möglichkeiten bietet, zeigt das Inkassounternehmen Lowell Financial Services aus Essen.

In einem ganz neu an den Start gebrachten Podcastangebot „Lowell Backstage“ interviewt Kommunikationschef Niels Oelgart KollegInnen aus dem Home-Studio. Er beschreibt, wieso aus Unternehmenssicht hierfür Podcast genau DER Kanal ist: „Beim Podcast menschelt es mehr. Audio ist schlechtweg emotionaler. Wir wollten die Menschen bei Lowell vorstellen – wer sie sind, was sie tun, was sie motiviert, wie sie halt so ticken. Das funktioniert über einen Podcast viel besser als über Texte – mögen sie noch so gut sein.“ Nach der Beratung durch die Podcastfabrik setzt das Unternehmen sein Angebot nun in Eigenregie um. Oelgart: „Die Berater der Podcastfabrik boten uns eine großartige Unterstützung. Sie berieten uns bei der Technik, bei der inhaltlichen Gestaltung der Folgen, gaben Sprechertipps und halfen uns beim Hosting. Viele Umwege sind uns dank der Podcastfabrik erspart geblieben.“

Outdoor-Ausrüster Globetrotter mit Hauptsitz in Hamburg musste seine Stores im Zuge der Kontaktsperre schließen, entschied sich kurzerhand, die Erscheinungsfrequenz seines Podcasts „Rausgehört“ zu verdoppeln und so näher an den Kunden zu bleiben und mit ihnen zu kommunizieren. Der Podcast ist eine Produktion der Podcastfabrik. Produktionschefin Gaby Grubert: „Das ist ein super Beispiel für die unschlagbare Stärke von Podcasts in der Kundenkommunikation. Besonders in schwierigen Phasen gilt es, den Kontakt zum Kunden und zu seinem Personal zu halten und das geht natürlich, gerade wenn die Läden geschlossen sind, prima über Podcasts!“

Auch weitere Formate unter dem Dach der Bielefelder Podcastfabrik behandeln das Thema Corona und die besonderen Lebensumstände der Menschen. So interviewt der Podcast „Daheim“ Podcaster in ihrer Quarantäne zuhause, in „Die Teamplayer Lounge“ stellt Radiomacher und Moderator Berry Vitusek positive Geschichten aus der Corona-Krise vor und auch „Wir in Lippe - Der Radio Lippe Podcast" ist ganz nah an den aktuellsten Entwicklungen.

ams, 09.04.2020