In der durchschnittlichen deinfm-Stunde bis zu 87.000 Hörer

Es war ein Meilenstein für die junge Marke der OWL-Lokalradios:

Seit Mitte Januar, dem 15. Januar 2018, sendet "deinfm" mittlerweile nicht mehr nur am Wochenende, sondern jeden Abend. Eine Zwischenbilanz nach sechs Monaten durch die Macher fällt durchweg positiv aus und zeigt eine enorm gestiegene Akzeptanz bei den jungen Hörern. deinfm-Projektleiter Carsten Schoßmeier: "Seit der Programmausweitung im Januar merken wir, dass die Bekanntheit von deinfm noch einmal deutlich gestiegen ist. Dadurch, dass wir jetzt jeden Abend zu hören sind, gehen wir noch aktueller auf Themen ein und sind unseren jungen Hörern noch näher."

Kommt aus allen Teilen OWLs und stemmt das Programm von deinfm mit viel Energie, Motivation und Spaß an der Sache: Das junge deinfm-Team.

Seit 2012 lief deinfm auf Radio Hochstift, Radio Lippe, Radio Herford, Radio Westfalica, Radio Gütersloh und Radio Bielefeld bereits am Wochenende abends und 24h am Tag im Live-Stream. "Hier ist dein Musiksender Nr.1 von deinem Lokalradio" heißt es seit Januar jeden Abend - auch für die deinfm-Redaktion war das ein riesiger Schritt, wie deinfm-Moderator Philipp Fleiter erläutert: "Mit einem relativ kleinen Team jeden Tag mehrere Stunden junges Programm zu stemmen, ist eine Herausforderung, die uns allen wahnsinnigen Spaß macht!"

Rund 12 Moderatoren und Reporter aus ganz OWL, die meisten Anfang 20, gestalten das allabendliche Programm von deinfm mit der aktuellsten Musik, frechen Themen und dem frischesten Sound. Carsten Schoßmeier: "Mit der Ausweitung der Sendestunden haben wir unseren vielen Hörern gezeigt, dass wir mehr als ein erfolgreiches Angebot für sie haben. Dass wir auch jünger können. Und sie sind uns gefolgt und honorieren unsere Arbeit jeden Tag."

deinfm-Moderator Philipp Fleiter

Moderator Philipp Fleiter kann unzählige solcher Situationen in den vergangenen Wochen und Monaten aufzählen: "Ganz oft werden wir darauf angesprochen, dass deinfm jetzt jeden Abend läuft. Sei es im Club, bei Interviews oder auch vor Ort bei unseren vielen Aktionen. Dass unsere Hörer uns Themen vorschlagen, bei Aktionen richtig mitfiebern und mitgehen, zeigt uns, wie wichtig deinfm ihnen geworden ist. Unsere Aktionen wie 'dein Team' oder 'dein DJ' waren DAS Gesprächsthema - egal ob auf den Schulhöfen oder in den Umkleiden von Sportvereinen hier in OWL."

Auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist deinfm in den ersten sechs Monaten des Jahres äußerst erfolgreich gewesen. Verkaufsleiter Christian Wöstemeyer ist beim Bielefelder Mediendienstleister ams - Radio und MediaSolutions zuständig für die Vermarktung der Formate auf deinfm: "Seit der Sendeplatzausweitung von deinfm sind das Interesse und die Nachfrage von werbetreibenden Unternehmen aus ganz OWL erheblich gestiegen. Der deinfm-Umsatz wird sich voraussichtlich im Vergleich zum Vorjahr vervierfachen." Durch die jetzt tägliche Ausstrahlung ist außerdem eine kontinuierliche Präsenz in der jungen Zielgruppe durch Werbespots und/oder Präsentationen wie z.B. Wetter möglich, was früher schwieriger war.

Projektleiter Carsten Schoßmeier ist stolz auf die Entwicklung von deinfm seit Januar: "Nicht nur On Air, sondern auch auf unseren Social Media-Kanälen wie Facebook und Instagram wird die Zahl unserer Fans, also unserer Hörer und Follower, mit jedem Tag größer. Mit deinfm schließen wir als junges, regionales Radio eine Lücke, die sonst niemand besetzt." In der durchschnittlichen deinfm-Stunde erreicht das Programm montags bis samstags 25.000 Hörer (21-0 Uhr), am Sonntag 87.000 Hörer (18-20 Uhr) (Quelle: E.M.A. NRW, 2018 I).

deinfm ist auf fast allen OWL-Lokalsendern von Montag bis Samstag von 21 bis 0 Uhr zu hören (Radio Bielefeld montags und an Tagen mit Bürgerfunk ab 22 Uhr), am Sonntag von 18 bis 20 Uhr. Die Lokalradios in OWL sind in ihren Sendegebieten jeweils Marktführer. Kernzielgruppe ihrer jungen Marke deinfm sind Hörer von 14 bis 29 Jahre. Mehr Infos zum jungen Programm finden Sie hier: www.radiodeinfm.de

ams, 02.07.2018