Lokalradios und Tageszeitung im Wahlmobil auf Tour

Mobile Polit-Diskussion

Der Wahlkampf zum Deutschen Bundestag geht in die heiße Phase: Höchste Zeit, sich über die Themen und Kandidaten der Parteien zu informieren. Als Info-Hilfe tourten die OWL-Lokalradios zusammen mit der Neuen Westfälischen im Wahlmobil durch die Region. Wer seine Wahl noch nicht getroffen hatte, konnte sich bei den öffentlichen Diskussionen ein Bild von den Kandidaten und ihren Zielen machen.

Kaum jemand liest die Wahlprogramme der Parteien von vorne bis hinten. Dabei sollen sie ein Routenplan für vier Regierungsjahre sein. Kompakte Infos und einen persönliches Bild der örtlichenKandidaten lieferte das Wahlmobil der Neuen Westfälischen und der Lokalradios. In sieben Städten der Region machte das Wahlmobil Station. Jeweils auf dem zentralen Platz baute das Team eine Bühne auf und führte mit den lokalen Kandidaten eine Polit-Diskussion.

Nicht nur Journalisten der NW und der Lokalradios konnten die Politiker mit Fragen löchern, auch Zeitungsleser und Radiohörer kamen zum Zug: Sie hatten die Gelegenheit, ihre Fragen vorab per Mail oder direkt vor Ort bei der Veranstaltung einzureichen.

Weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2013, einen Rückblick mit Fotos und Audios der Wahlmobil-Aktionen, Porträts der Kandidaten, Umfragen, Nachrichten und auch einen Wahl-o-Mat für Unentschlossene, haben die Lokaradios auf Online-Aktionsseiten im Radioweb zusammengestellt. Und natürlich werden die Lokalradios am Wahltag, den 22. September, alle Register ziehen, um ihre Hörer über die Prognosen und Wahlergebnisse auf dem Laufenden zu halten.