GUT ZU WISSEN:

Testimonials im Einsatz. Wie sie wirken und was es zu beachten gilt.

Unter einem Testimonial versteht man generell eine reale oder fiktive Person, die für eine Marke wirbt und steht. Das Wort „Testimonial“ leitet sich vom lateinischen Wort „Testari“ ab, was „bezeugen“ bedeutet. Aber wie wirken Testimonials und was gilt es bei ihrem Einsatz, beispielsweise in der Audioproduktion zu beachten?

Häufig werden Prominente in der Werbung als Testimonials eingesetzt, um Sympathie und Aufmerksamkeit für die beworbene Marke zu erhöhen. Doch es gibt auch weitere Testimonial-Typen, wie beispielsweise loyale Kunden, engagierte Partner oder selbstbewusste Mitarbeiter. Sie bringen in der Regel kaum Erfahrung mit, was das Sprechen von Werbetexten angeht. Daher gilt es bei Ihrem Einsatz einige Aspekte zu beachten:

  1. Möglichst kurze Texte, um den ungeübten Sprecher nicht zu überfordern.
  2. Texte in lebendiger Sprache verfassen, keine Schriftsprache. Andernfalls könnte das Ergebnis wie abgelesen klingen und nicht authentisch wirken.
  3. Testimonials live im Freien „on Location“ aufnehmen, um Umgebungs-Geräusche aufzuzeichnen. Die Aufnahme klingt dadurch realistischer.
  4. Unbedingt darauf achten, dass das Testimonial seinen Namen nennt.