Lokalradios dieser Region stärken ihre Position im Lokalfunk

1,2 Millionen Hörer am Tag in bundesweiter Hörfunkanalyse

Die meisten Radiohörer dieser Region hören am liebsten Lokalradio. Laut heute veröffentlichter Media-Analyse, ma 2013 Radio II, erreicht die Funk Kombi OWL plus, das ist ein Zusammenschluss der sieben lokalen Radiosender in Ostwestfalen-Lippe und im Kreis Warendorf, bundesweit (Mo.-Fr.) 1,2 Millionen Hörer am Tag in der Bevölkerung ab 10 Jahren.

Im Durchschnitt schalten jede Stunde 308.000 Hörer die lokalen Radioprogramme in Ostwestfalen-Lippe und im Kreis Warendorf ein. Das ist ein Zuwachs von 34.000 Hörern (+12,5%) gegenüber der Erhebung im März* diesen Jahres.

Insbesondere in der jungen Zielgruppe, 14 bis 29 Jahre, hält der Reichweitenzuwachs für die Stationen dieser Region an. Hier schalten im Schnitt 47.000 Hörer (+9,4 %) stündlich das lokale Radioprogramm der Funk Kombi OWL plus ein. Die Funk Kombi OWL plus besteht aus den Sendern Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Herford, Radio Hochstift, Radio Lippe, Radio WAF und Radio Westfalica.

Parallel wurden heute die Ergebnisse der Elektronischen Media Analyse, EMA NRW 2013 II, für die Lokalradios der Region bekannt gegeben. Großer Reichweitengewinner ist erneut Radio Westfalica. Der Sender erreicht zum zweiten Mal in Folge ein Rekord-Ergebnis und schnellt mit 48,4% Tagesreichweite (130.000 Hörer, Mo.-Fr.) auf Platz 1 aller NRW-Lokalradios.


*letzte Ausweisung: ma Radio 2013 I, veröffentlicht am 6. März 2013