• Die Reichweiten der Radiosender

Hörerzahlen im 25. Jahr des Bestehens auf Rekordniveau

Wenn in Ostwestfalen-Lippe das Radio eingeschaltet wird, entscheiden sich täglich 714.000 Menschen aus dieser Region für eines der OWL-Lokalradio-Programme. Das sind die meisten Hörer in Ostwestfalen-Lippe für Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Herford, Radio Hochstift, Radio Lippe und Radio Westfalica. Dies ergab die am 2. März veröffentlichte Reichweitenanalyse E.M.A. NRW 2016 I für die nordrhein-westfälischen Lokalradios.

Die E.M.A.-Ergebnisse bescheren den sechs OWL-Lokalradios im 25. Geburtstagsjahr allen Grund zur Freude: Die lokalen Programme können sich vor dem öffentlich-rechtlichen Wettbewerb behaupten und größtenteils herausragende Reichweitengewinne einfahren.

So erzielt Radio Gütersloh mit einer Tagesreichweite von 46,9% die beste Quote seit dem Sendestart vor 25 Jahren und setzt sich damit auch im NRW-weiten Ranking aller 44 Lokalradios auf Platz zwei.

Auch Radio Westfalica (46% Tagesreichweite), Radio Herford (45,4%), Radio Bielefeld (44,8%) und Radio Hochstift (42,7%) können über sehr hohe Hörerakzeptanz freuen und außerdem die Marktführerschaft in ihren Verbreitungsgebieten erfolgreich beweisen.

„Seit 1991 sind die OWL-Lokalradios ständige Begleiter für die Menschen in der Region. Mit vertrauten Stimmen, lokaler Nähe und der richtigen Mischung aus Information und Unterhaltung schaffen die ostwestfälischen Sender Einschaltquoten zwischen 40 und nahezu 50 % - werden also von fast der Hälfte der Einwohner täglich genutzt. Und auch Radio Lippe hat alle Konkurrenzsender hinter sich gelassen. Dank hoch professioneller Arbeit haben wir im 25. Jahr unseres Bestehens die bisher höchste Hörerakzeptanz erreicht“, kommentiert Uwe Wollgramm, Geschäftsführer der Betriebsgesellschaften der OWL-Lokalradios die Ergebnisse.

Radio WAF, als jüngster Sender, erzielt eine äußerst starke Hörerbindung mit über dreieinhalb Stunden täglicher Verweildauer (213 Min., Mo.-Fr.). Der Sender erreicht im Kreis Warendorf mehr als 35 Prozent der Hörer pro Tag und hält mit 33,3 Prozent Marktanteil die Marktführerschaft im Kreis Warendorf.

Zeitgleich wurden heute die Ergebnisse für die deutschlandweite Radionutzung, ma 2016 Radio I, veröffentlicht. Demnach nutzen täglich 77,7% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 10 Jahren das Radio, das sind 56,1 Millionen tägliche Hörer. Sie hören im Durchschnitt mehr als vier Stunden (243 Minuten).