Zwei Benefizkonzerte der Big Band der Bundeswehr ziehen Tausende in ihren Bann

5.000-6.000 begeisterte Besucher und knapp 15.000 Euro Spenden - das ist die sehr positive Bilanz zweier Benefizkonzerte der Big Band der Bundeswehr Mitte September an zwei Standorten in unserer Region: Gütersloh und Rinteln. In Gütersloh lockten die mehr als 20 Musiker trotz anfänglichen Regens rund zwei- bis dreitausend Besucher auf den Theaterplatz.

Später klarte das Wetter auf und während das Orchester auf der 17x10 Meter großen Bühne mit Swing, Rock und Pop der 80er und 90er und der aktuellen Playlist der Lokalradios Unterhaltung vom Feinsten bot, tanzten und sangen die Gäste ausgelassen. Die Setlist reichte von Klassikern wie "My Way" über Latin Pop und Küchensamba bis zu aktuellen Hits von Beyoncé, Adele und Justin Timberlake.

Hauptmann Johannes M. Langendorf (re.) mit Radio Gütersloh-Chefredakteur Carsten Schoßmeier (M.).

Für die Aktion Lichtblicke e. V. spendeten sie auf dem ansonsten eintrittsfreien Konzert rund 8.500 Euro. Radio Gütersloh-Chefredakteur Carsten Schoßmeier und Hauptmann Johannes M. Langendorf schufen den Rahmen: Sie begrüßten gemeinsam und gaben am Ende des Konzerts mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Gütersloh-Rietberg Kay Klingsieck die Spendensumme bekannt.

Zwei Tage später in Rinteln am Weseranger ein ähnlicher Erfolg: Radio Westfalica-Chefredakteur Ingo Tölle begrüßte gemeinsam mit Langendorf rund 3.000 Zuschauer, die insgesamt gut 6.200 Euro spendeten. Geld, das zur Hälfte der Aktion Lichtblicke e.V. und zur anderen Hälfte der Stiftung für Rinteln für ein Bronzemodell der Stadt für Sehbehinderte zugutekommt.

Besucher beider Konzerte lobten die gute Organisation und angenehme Atmosphäre und zeigten sich begeistert von der Spielfreude und dem Repertoire der außergewöhnlichen Musiker.

Großzügige Besucher: Knapp 15.000 Euro Spenden kamen bei beiden Konzerten zusammen.

Annette Conrad, Projektleitung Event bei ams - Radio und MediaSolutions, die die Benefizkonzerte der Big Band der Bundeswehr für die Lokalradios in OWL bereits von Anfang an betreut, resümierte: "Das waren wie immer zwei erstklassige Konzerte, die wir den Hörern der beiden Lokalradios kostenfrei bieten konnten. Ein Erlebnis, das die Gäste so schnell nicht vergessen werden!"

Die Aktion Lichtblicke e.V. unterstützt seit 1998 in ganz NRW Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe.

ams, 20.09.2018